Windenergie Schweiz

Die Schweiz produziert jährlich rund 67'000 Gigawattstunden (GWh) Strom. Rund 60 Prozent dieser Strommenge stammt aus erneuerbaren Energiequellen, der grösste Teil davon, rund 56 Prozent, aus Wasserkraft. Solarenergie, Biomasse, Windkraft und andere erneuerbare Energiequellen stellen mit vier Prozent zwar noch einen kleinen Anteil dar, gewinnen aber Jahr für Jahr an Bedeutung.

Förderung von Windkraft

2012 wurde in der Schweiz mit 30 Windpark-Anlagen insgesamt rund 85 GWh Strom produziert. Der Bund fördert die Nutzung von Windkraft aktiv. Das Potenzial ist enorm und die Zielsetzung des neuen Energiegesetzes dementsprechend hoch: Bis 2020 sollen Windenergie-Anlagen jährlich rund 600 GWh Strom erzeugen, 4'000 GWh sollen es gar bis ins Jahr 2050 sein.

In der Schweiz können Fördergelder für Windenergie bezogen werden. Die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) gilt auch für Windenergie und neu in Betrieb genommene Anlagen können bei der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid angemeldet werden.

Welche Energiequelle liefert in der Schweiz wie viel Strom? Wo liegen die Herausforderungen der Energiewende? Das Bundesamt für Energie (BFE) informiert umfangreich.

Gut zu wissen

Stromproduktion Schweiz

Gemäss neuem Energiegesetz sollen bis 2020 Windenergie-Anlagen jährlich rund 600 GWh Strom erzeugen, 4'000 GWh sollen es gar bis ins Jahr 2050 sein.

Erneuerbare Energien

Rund 60 Prozent der in der Schweiz produzierten Strommenge stammt aus erneuerbaren Energiequellen, der grösste Teil davon, rund 56 Prozent, aus Wasserkraft.

Windenergie

Die Windenergie wird seit dem Altertum genutzt, um Energie aus der Umwelt für technische Zwecke verfügbar zu machen.

Envergate Energy AG

Seestrasse 21

CH-9326 Horn TG

SWITZERLAND

 

T +41 71 844 54 44

info(at)envergate.com

www.envergate.com

Anmeldung zum Newsletter

Möchten Sie Infos per Newsletter erhalten?

Hier können Sie sich anmelden.

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse.