17.07.2015

Erfolgreiche Helikoptermontage Windturbine Terza20 auf dem Haldigrat

Nun dreht sich wieder was auf dem Haldigrat: Heute installierte Envergate Energy AG die neue Windturbine Terza20 auf dem Haldigrat. Die spezielle Situation auf dem Haldigrat erforderte den Einsatz eines Helikopters. Die Montage- und Installationsarbeiten verliefen reibungslos. Die neue Anlage Terza20 ersetzt den defekten Dreiflügler. Eigentümer Kurt Mathis will den Sessellift und Berggasthaus künftig mit Wind- und Sonnenkraft betreiben.

 

 

Gleich zweimal kam der Helikopter heute zum Einsatz. Das erste Mal am Morgen, als die alte Turbine auf dem Alpboden vom Mast entfernt und ins Tal geflogen wurde. Der zweite Flug nach dem Mittag  brachte die neue Anlage Terza20 auf den Berg. Dazwischen war der Einsatz der Envergate-Spezialisten an der Talstation gefragt. Sie kümmerten sich um den Rückbau der alten Turbine. Einzig die grünen Flügel durften bleiben. Sie wurden noch unten im Tal an den Träger der neuen Anlage montiert. Die vertikal rotierenden Flügel sind noch perfekt in Schuss und besitzen bereits die dezente grüne Farbe, mit denen die alte Anlage 2013 bereits bewilligt wurde.

Strom zum Eigengebrauch mit Windkraft und Photovoltaik
Eigentümer der neuen Windturbine Terza20 ist Kurt Mathis. Seit über 13 Jahren betreibt er mit seiner Frau den Sessellift zum Haldigrat und das Berggasthaus. Mathis freut sich, dass sein Windkraft-Projekt nun doch noch realisiert werden konnte. Seine vor 2 ½ Jahren installierte alte Anlage hat nie richtig funktioniert. Der naturverbundene Bergler betreibt einen sanften Tourismus und sucht in der Stromversorgung nach einer möglichst autarken Lösung. Ein nachhaltiger Grundgedanke, der perfekt zum ruhigen Idyll des Berges passt. Künftig will Mathis seinen Sessellift sowie das Berggasthaus, welches seine Frau führt, mit einer Kombination aus Wind- und Solarstrom betreiben. Wie viel Strom die neue Windturbine produziert, hängt stark vom Windvorkommen ab. Der Standort auf dem 1939 Meter hohen Haldigrat bietet jedoch optimale Bedingungen. Mit einem mittleren Wind von circa 5.5 m/s, dies entspricht einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von knapp 20 Kilometern pro Stunde, kann Mathis mit der Envergate Windturbine und der bereits installierten Photovoltaik-Anlage das ganze Jahr über grünen Strom produzieren. Mitte August, nachdem die letzten Installations- und Justierungsarbeiten erfolgt sind, soll die Windturbine gemeinsam mit Gästen mit einer Turbinentaufe feierlich eingeweiht werden.

Ende der Medienmitteilung
Bilder - mit diesem Link downloadbar http://picdrop.foto-huwi.ch/fyn62k

Video - mit diesem Link downloadbar https://www.dropbox.com/sh/2x7t8c6z8rxvz8s/AAAgbR12N0XLVd2CGdXuFfR7a?dl=0

 

Das Unternehmen

Envergate Energy AG entwickelt, produziert und vertreibt vertikalachsige Windturbinen. Das internationaltätige Unternehmen aus dem thurgauischen Horn ist auf umfassende Lösungen in der alternativen Stromversorgung spezialisiert und blickt auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im Energiesektor zurück. Envergate treibt die innovative Technologie ihrer Windturbinen stetig weiter und engagiert sich aktiv im Bereich der erneuerbaren Energien. Envergate ist der einzige Anbieter vertikalachsiger, pitchgesteuerter Kleinwindanlagen weltweit.

 

Kontakt

Envergate Energy AG

Marcus B. Graf, CEO| Delegierter des Verwaltungsrates

Seestrasse 21

CH-9326 Horn

Telefon +41 71 844 54 40

Mobile +41 79 670 86 16

E-Mail mbgraf@envergate.com

Web www.envergate.com

 

 

 

 

Envergate Energy AG

Seestrasse 21

CH-9326 Horn TG

SWITZERLAND

 

T +41 71 844 54 44

info(at)envergate.com

www.envergate.com

Anmeldung zum Newsletter

Möchten Sie Infos per Newsletter erhalten?

Hier können Sie sich anmelden.

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse.